Verkehrsunfall mit vier Verletzten in Saalfelden

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 16.12.2017, gegen 16:00 Uhr kam es im Gemeindegebiet von Saalfelden, auf der Pinzgauer Bundesstraße zwischen zwei PKW zu einem Frontalzusammenstoß, wobei alle vier Personen (ein Fahrer und eine Beifahrerin im Alter von 82 und 78 Jahren aus Saalfelden und zwei 27-jährige Frauen aus Deutschland) mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Zell am See gebracht wurden.
Die Pinzgauer Bundesstraße war für ca. eine Stunde nur einspurig in beiden Richtungen befahrbar. Die Feuerwehr Saalfelden war mit 49 Einsatzkräften und vier Einsatzfahrzeugen zwecks Bergung der beiden verunfallten Fahrzeugen und Reinigung der Fahrbahn vor Ort. Die Verletzten wurden durch Notärzte und Sanitäter erstversorgt und anschließend in das Krankenhaus gebracht.
Die bei beiden Fahrzeuglenkern durchgeführten Alkotests verliefen negativ (0,00 mg/l) . An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Die weiteren Erhebungen werden von Beamten der PI Saalfelden durchgeführt.