Anzeige wegen des Verdachtes der Scheinehe

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Das Magistrat Salzburg stellte über die Landespolizeidirektion Salzburg an die PI Wals-Siezenheim ein Erhebungsersuchen gegen einen 46-jährigen serbischen und einer 44-jährigen rumänischen Staatsangehörigen, wegen Verdachtes der Scheinehe.
Nach langwierigen und intensiven Erhebungen erhärtete sich der Verdacht, dass es sich um eine Aufenthaltsehe handelt, damit der serbische Staatsangehörige eine Aufenthaltserlaubnis für Familienangehörige oder eines EU-Bürgers bekommt und daher die gleichen Rechte genießt. Die beiden Personen wurden nach Beendigung der Erhebungen bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.