Drei Verletzte Personen bei Verkehrsunfall in Bad Gastein

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am späten Nachmittag des 02.04.2018 ereignete sich auf der Gasteiner Bundesstraße, B167, im Ortsgebiet von Bad Gastein ein Verkehrsunfall. Eine 74-jährige deutsche PKW-Lenkerin war von Bad Hofgastein in Richtung Bad Gastein unterwegs. Sie nutzte eine Hauszufahrt auf der rechten Fahrbahnseite, um rechts einzubiegen und anschließend nach links in einem Bogen umzukehren und in entgegengesetzte Richtung die Fahrt fortzusetzen. Im Fahrzeug befand sich eine 44-jährige deutsche Beifahrerin.
Ein einheimischer 25-jähriger Autolenker war in einigem Abstand hinter dem PKW der Frau auch in Richtung Bad Gastein unterwegs gewesen, als dieses Fahrzeug plötzlich nach dem Umkehrvorgang entgegenkommend in die Bundesstraße einbog. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der Lenker einen Zusammenstoß nicht verhindern.
Die deutsche Fahrzeuglenkerin musste durch die Feuerwehr mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Alle drei Personen wurden mit der Rettung und einem Hubschrauber in das Krankenhaus nach Schwarzach verbracht. Die bei den Fahrzeuglenkern durchgeführten Alkotests verliefen negativ.
Polizeiliche Ermittlungen zum Unfallhergang wurden eingeleitet.