Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Saalfelden

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am Abend des 18.05.2018 bog ein 31-jähriger rumänischer Staatsangehöriger mit seinem PKW von einem Einkaufszentrum in Saalfelden in die B164 ein. Der rumänische PKW wurde vom Fahrzeug eines 32-jährigen Niederösterreichers erfasst, welcher auf der Bundesstraße in Richtung Leogang unterwegs war.
Die im Fahrzeug des Niederösterreichers mitfahrende 30-jährige Lebensgefährtin sowie der 2-jährige Sohn wurden beim Unfall verletzt und mit der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Zell am See verbracht.
Auch die 34-jährige Gattin des Rumänen erlitt beim Unfall Verletzungen, verweigerte jedoch die Verbringung in das Krankenhaus. Ein durchgeführter Alkotest bei den Fahrzeuglenkern verlief jeweils negativ. Die Aufräumarbeiten wurden durch die Feuerwehr Saalfelden durchgeführt