Verkehrsunfall mit Sachschaden in Bischofshofen

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 31. Mai 2018, gegen 03:30 Uhr, ereignete sich auf der Salzachtal Bundesstraße (B 159), in Fahrtrichtung Bischofshofen, ein Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Der 16-jährige Fahrzeuglenker dürfte auf Grund überhöhter Geschwindigkeit, mit seinem nicht zum Verkehr zugelassenen PKW, ins Schleudern geraten sein. Dadurch kam er rechts von der Straße ab und landete im Straßengraben. Weder der 16-jährige Pongauer noch sein 17-jähriger Bruder, welcher sich am Beifahrersitz befand, erlitten durch den Unfall Verletzungen. Der Lenker konnte sich selbständig aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien. Sein Bruder konnte mit Freunden, aus dem nachfolgenden PKW, aus dem Auto befreit werden. Die Freiwillige Feuerwehr Bischofshofen führte die Bergung des Fahrzeuges durch. Der Alkomattest verlief negativ. Der 16-jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Die Übertretungen werden der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.