Frau mit Hund im Pinzgau von Kuh verletzt

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am frühen Nachmittag des 14. Juni 2018 wanderte eine 58-jährige Holländerin mit drei weiteren Personen und angeleinten Hunden in Maria Alm zur Hinterjetzbachalm. Noch am Beginn der Wanderung trafen die Personen auf eine Kuhherde mit Kälbern und gingen auf diese zu. Dabei waren die von ihnen mitgeführten Hunde unruhig und bellten, was den Angriff einer Mutterkuh gegen die Holländerin ausgelöst haben dürfte. Die Frau wurde von der Kuh unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung von der Rettung in das Krankenhaus Zell am See verbracht. Die anderen Personen sowie die Hunde blieben unverletzt.