Chlorgasaustritt im Erlebnisbad Straßwalchen

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 12. August 2018 am Nachmittag wurde die Polizei zum Erlebnisbad Straßwalchen beordert, da dort ein Chlorgasaustritt festgestellt wurde. Im Technikraum vom Erlebnisbad wurde vom Bademeister beim Einstellen der Wasserreinigung der Chlorgasalarm ausgelöst. Die Pumpen wurden durch den Bademeister sofort abgestellt und die Feuerwehr verständigt. Insgesamt 13 Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr mit ca. 80 Personen Besatzung waren kurze Zeit später am Einsatzort. Das Erlebnisbad wurde kurz nach Bekanntwerden des Unfalles geräumt. Zu dieser Zeit waren ca. 160 Badegäste aufhältig. Die Räumung verlief ohne Vorfälle bzw. Verletzungen. Nach ca. zweieinhalb Stunden sank die Konzentration des Chlorgases auf ein Minimum, das die Aufhebung der Evakuierung rechtfertigte. Die genaue Ursache zum Chlorgasaustritt konnte vorerst nicht geklärt werden.