Verkehrsunfall mit Fahrerflucht und Verweigerung des Alkotestes

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Salzburg

Verkehrsteilnehmer meldeten am frühen Nachmittag des 14.04.2019 bei der Polizei, dass eine PKW-Lenkerin im Raum Hof bei Salzburg auf der B 158 offensichtlich im alkoholisierten Zustand mit einem PKW unterwegs ist.
Durch eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug ausgemacht werden. Die Beamten sahen, wie beim Wenden des besagten PKW ein Verteilerkasten der Salzburg AG beschädigt wurde. Das Fahrzeug wurde von den Polizisten schließlich angehalten und die Fahrzeuglenkerin, eine 49-jährige Ungarin, einer genaueren Lenker und Fahrzeugkontrolle unterzogen.
Die am Fahrzeug sichtbaren Schäden deuteten auf einen zweiten Unfall hin. Wie erhoben werden konnte, hatte die Lenkerin mit dem Fahrzeug schon vorher einen weiteren Verteilerkasten umgefahren. Sie gab an, sich an keinen Unfall erinnern zu können. Ein Alkotest wurde verweigert. Aufgrund des augenscheinlichen Zustandes der Fahruntüchtigkeit wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Die Frau wird wegen mehrerer Delikte der Behörde angezeigt.